11/2017

Automation – das zentrale Element der vernetzten Fertigung


Unter diesem Motto lädt der Automationsexperte HandlingTech am 15. und 16. November 2017 interessierte Mitarbeiter und Führungskräfte aus der industriellen Fertigung ein, sich am neuen Vertriebsstandort im sauerländischen Werdohl umfassend über die Themen Automation und Digitalisierung der Produktion zu informieren. Neben interessanten Vorträgen und praxisnahen Exponaten bieten die beiden Nachmittage allen Teilnehmern zudem die Möglichkeit, sich mit den Fachleuten vor Ort in ungezwungener Atmosphäre persönlich auszutauschen.

Das optimale Zusammenspiel zwischen Maschinen und Prozessen in der industriellen Fertigung rückt unter dem Begriff Industrie 4.0 immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Dennoch sind sich selbst viele Verantwortliche in den betreffenden Betrieben noch nicht über die Möglichkeiten und Auswirkungen der neuen (technologischen) Entwicklungen genau im Klaren. „Viele unserer Kunden beginnen gerade erst, Ihre Produktion von einer manuellen auf eine automatisierte Fertigung umzustellen“, erzählt Dipl.-Ing. (FH) Jörg Hutzel, Geschäftsführer der HandlingTech Automations-Systeme GmbH. „Eine Vernetzung der Prozesse war dort bislang undenkbar.“

Im Rahmen der diesjährigen Technologietage in Werdohl sollen die Fragen der Teilnehmer zum Thema vernetzte Fertigung deshalb auf möglichst anschauliche Weise beantwortet werden. Die Automatisierung steht dabei besonders im Mittelpunkt. Sie verbindet die eingebundenen Prozesse nicht nur in mechanischer, sondern auch digitaler Weise. Geboten werden zwei inhaltsgleiche Nachmittage mit Vorträgen aus der Sicht des Fertigers, der Wissenschaft und entsprechender Lösungsanbieter. Anschließend geht es in den neuen Showroom des HandlingTech Vertriebscenters West, wo noch weitere renommierte Partnerunternehmen Ihre Lösungsansätze an realen Exponaten begreifbar machen. Die Referenten und Experten der teilnehmenden Unternehmen stehen den Besuchern zudem für individuelle Fragen und tiefergreifende Diskussionen auch im weiteren Verlauf der Veranstaltung jederzeit gerne zur Verfügung.

Der Besuch der Technologietage Werdohl bietet darüber hinaus die Möglichkeit, den neuen Vertriebsstandort von HandlingTech gleich noch etwas genauer kennenzulernen. Seit kurzem werden insbesondere Interessenten und Kunden aus Nordrhein-Westfalen und dem nördlichem Teil Hessens dort von zwei eigenen Vertriebsmitarbeitern aus nächster Nähe betreut. Im angebundenen Showroom stehen zudem – auch über die Technologietage hinaus – interessante Automationslösungen zum Anfassen bereit. „Mit Hilfe der ständig verfügbaren Exponate können wir unseren Kunden die für sie passenden Lösungen nicht nur auf dem Bildschirm oder Papier präsentieren, sondern sie sofort bei uns erlebbar machen. Der haptische Aspekt ist gerade bei der Qualität unserer Anlagen ein oftmals nicht zu unterschätzendes Kriterium“, so Bastian Willim, Vertriebsingenieur von HandlingTech am Standort Werdohl.

Wollen Sie am 15. oder 16. November 2017 mit dabei sein? Hier finden Sie weitere Informationen zur kostenlosen Anmeldung und zum genauen Programm: